Was hat das Silicon Valley zu einer riesigen Wiege für Tech Unternehmer gemacht? Und warum ist das genauso eine Belastung wie ein Vorteil?

Silicon Valley wuchs in der Gegend zwischen San Jose, Kalifornien und San Francisco als Ergebnis einer ganz bestimmten Erfindung:

Der Transistor wurde im Silicon Valley erfunden und hergestellt, wodurch die Radio- und Telegraphenindustrie dort Fuß gefasst hatte.

Der Großteil des frühen Erfolgs des Valley kam von Komponenten wie Silicon Chips, von denen es einen Namen erhielt.

Zu Beginn ging es um Männer und Frauen, Ingenieure, die Ideen aus Science-Fiction hatten, was Technologie ermöglichen könnte. Viele dieser Ideen sind nun Wirklichkeit geworden, wie der PC und das iPhone, beide von Steve Jobs.

Frühe Ingenieure waren nicht auf Geld aus, sondern darauf, Dinge zu ermöglichen, die zuvor noch nie möglich waren, wie zum Beispiel die Raumfahrt. Infolgedessen erhielten sie riesige staatliche Zuschüsse.

Nun ist Silicon Valley ein reiches Ökosystem, in dem jeder mit einer Idee auftaucht, weil es möglich ist, in einem Café zu sitzen und ein Team zu bilden und loszulegen. Silicon Valley mit all seinen Schattenseiten, war das erste Beispiel einer digitalen Gemeinschaft, die sich auf Technologie und den Wunsch, neue Dinge zu erschaffen, gründen kann.